Förderverein Aids-Hilfe Malawi e.V.
Föderverein Aids-Hilfe Malawi e.V.
Laut UNAIDS-Report 2008 sind derzeit etwa 33 Millionen Menschen weltweit mit dem HI-Virus infiziert. Zwei Drittel davon leben in Afrika südlich der Sahara.
Besonders die Länder des südlichen Afrika sind in unvorstellbarem Ausmaß von der Epidemie betroffen. Eines dieser Länder ist Malawi. Hier leben über eine Million Menschen mit dem todbringenden Virus. Die HIV-Prävalenz in Malawi beträgt ca. 14%.
Die medizinische Versorgung der betroffenen Menschen ist nur in begrenztem Maße möglich. In den größeren Krankenhäusern des Landes erhalten die Patienten eine kostenlose antivirale Therapie. Für die Behandlung der vielen alltäglichen Gesundheitsprobleme und Komplikationen im Rahmen der Aids-Erkrankung sind jedoch lokale Gesundheitszentren in den Dörfern erforderlich. Hier sollen die Betroffenen Rat und Zuspruch erhalten. Alltägliche Probleme wie Husten, Durchfall, Hautgeschwüre und Schmerzen sollen hier vor Ort behandelt werden können.

Der Förderverein Aids-Hilfe Malawi e.V. möchte insbesondere diese kleinen Gesundheitszentren in den Dörfern unterstützen und bei der Errichtung neuer Einrichtungen dieser Art mithelfen. Dadurch soll den Menschen vor Ort die Möglichkeit gegeben werden, die Kranken innerhalb der Dorfgemeinschaft zu betreuen und ihnen lange, Kräfte zehrende Wege ersparen. Die Gesundheitszentren sollen von angelerntem Personal eigenverantwortlich betrieben werden.

Helfen Sie mit, die Gesundheitsversorgung der Aids-Kranken in Malawi zu verbessern! Schon mit Ihrem Mitgliedsbeitrag von 1 Euro pro Monat können wir etwas verändern.

Vereinsvorstand:

Vereinssitz:          
              
Infos & Kontakt:                
                                            

Spenden:                       

Dr. Torsten Klein, Dr. Christina Klein

Leipzig, Deutschland

aids-hilfe-malawi@gmx.de
oder
Tel. +49 341 2239974

Vereinskonto 0007003315
Deutsche Apotheker- und Ärztebank
BLZ 30060601